French Open 2013

Schwach und verletzt

ISTANBUL – Beim mit 106.500 Euro dotierten ATP-Challenger in Istanbul, dem Izmir-Cup, sind Alexander Zverev (Foto: Hasenkopf/peinliches 3:6, 2:6 gegen den weißrussischen Qualifikanten Yaraslav Shyla) und Philipp Petzschner (1:6, 0:3-Aufgabe gegen den topgesetzten Tunesier Malek Jaziri) gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Comebacker Petzschner verletzte sich am Rücken, musste hoffnungslos hinten liegend aufgeben.

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone
Davis Cup GER-BRA

Frankreich kommt

HAMBURG – Für das deutsche Herren-Naionalteam beginnt die kommende Davis-Cup-Saison mit einem Heimspiel gegen Frankreich. Das hat die Auslosung der Weltgruppe am Rande der Mitgliederversammlung des Internationalen Tennis Verbandes (ITF) in Dubai ergeben. Die Partie wird vom 6. bis zum 8. März 2015 ausgetragen. Die Spielstätte sowie der Belag stehen noch nicht fest. „Das ist natürlich kein Wunschlos. Frankreich ist in der Dichte und in der Spitze eine der besten Nationen in der Welt. Erfahrungsgemäß spielen sie immer mit einer Top-Mannschaft und stehen aktuell im Davis-Cup-Finale. Trotzdem wollen wir alles für einen Sieg tun und bauen bei diesem Heimspiel auf die volle Unterstützung des deutschen Publikums“, kommentierte Teamchef Carsten Arriens. Bereits zehn Mal gab es in der Davis-Cup-Geschichte das Aufeinandertreffen der beiden Tennisnationen Deutschland und Frankreich. Zwei deutschen Siegen stehen acht Niederlagen gegenüber. Die letzte Begegnung fand im April dieses Jahres in Nancy statt: Im Davis-Cup-Viertelfinale hatte sich Deutschland in einer spannenden Partie trotz einer 2:0-Führung knapp mit 2:3 geschlagen geben müssen. Im aktuellen Davis-Cup-Nationenranking belegt Deutschland Platz 13, Frankreich ist auf Position zwei zu finden (Foto: Hasenkopf).

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone
US Open 2013

Duell mit Kohli lockt

METZ – Struff siegt, Kohlschreiber ebenso und Kamke fliegt. Das ist die Ausbeute der deutschen Herren beim ATP-Event im französischen Metz. Während sich Jan-Lennard Struff (Foto: Hasenkopf) mit einem 6:7, 6:3, 6:3-Erfolg über den Serben Dusan Lajovic ins Achtelfinale spielte, konnte Philipp Kohlschreiber mit einem 6:3, 7:5-Sieg über den Italiener Paolo Lorenzi bereits das Viertefinalticket buchen. Da hätte liebend gern auch Tobias Kamke gestanden, doch gegen den Belgier David Goffin stand der Lübecker beim 1:6, 3:6 auf verlorenem Posten. Struff spielt nun gegen den Franzosen Jeremy Chardy, Kohlschreiber darf gegen eben diesen Sieger ran.

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone
Fed Cup

Stosur blamiert sich

GUANGZHOU – Die Chinesin Yafan Wang macht beim WTA-Turnier in Guangzhou weiter von sich reden. Nach ihrem Husarenstreich in Runde eins mit dem 2:6, 6:2, 6:2-Erfolg über die topgesetzte Australierin Sam Stosur setzte sich die Lokalmatadorin, die nur mit einer Wildcard im Hauptfeld steht, auch gegen die Kroatin Petra Martic durch. 7:6, 6:3 hieß es am Ende. Nun trifft Wang auf die ebenso wenig bekannte Landsfrau Kai-Lin Zhang. Topfavoritin auf den Titel ist nach dem Ausscheiden von Stosur die an Position zwei gesetzte Französin Alizé Cornet (Foto: Hasenkopf).

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone