Breaking News.

Daily News aus Melbourne

MELBOURNE – (TWNR) Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres,  den Australian Open in Melbourne (Fotos: Jürgen Hasenkopf), laufen die Dinge auf Hochtouren. TWEENER.de hält Euch mit einem entsprechenden News-Ticker über die Geschehnisse im »Melbourne Park« auf dem Laufenden.

GWO-Gewinnspiel

GWO-Gewinnspiel 2017


Gewinnen Sie mit TWEENER.de Tickets für die GERRY WEBER OPEN vom 17. bis 25. Juni 2017 im ostwestfälischen Halle (Foto: Hasenkopf). Das mit Abstand beliebteste und am stärksten besetzte ATP-Turnier auf deutschem Boden ist langjähriger Partner von TWEENER.de und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Wir verlosen wieder über 100 Eintrittskarten für dieses weltweit geachtete Vorzeigeturnier. Beantwortet uns einfach folgende Gewinnspiel-Frage:

Wie heißt der Einzelsieger der ersten GERRY WEBER OPEN im Premierenjahr 1993 und aus welchem Land stammt er? Tipp: Gesucht wird ein Linkshänder…

a) Michael Stich (Deutschland)
b) Jimmy Connors (USA)
c) Marc Rosset (Schweiz)
d) Henri Leconte (Frankreich)

Die richtige Antwort bitte zusammen mit Deinem Vor- und Zunamen sowie Deiner vollständigen Postadresse per E-Mail an gewinnspiel@tweener.de. Das Gewinspiel ist bis zum 30. Mai 2017 (12 Uhr) freigeschaltet. Teilnehmen kann grundsätzlich Jeder (ohne Altersbeschränkung). Pro Haushalt ist allerdings nur eine Gewinnspielteilnahme möglich. Automatisierte Gewinnspielteilnahmen über entsprechende Portale sind NICHT zugelassen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, die Gewinner werden über den Postweg benachrichtigt. Die uns zur Verfügung gestellten Teilnehmerdaten werden absolut vertraulich behandelt und nach Ablauf des Gewinnspiels umgehend vollständig gelöscht. Viel Erfolg bei der Teilnahme!


Zu den GERRY WEBER OPEN…

Erfrischend anders.

Erfrischend anders.


Servus, Tennisfreunde! TWEENER.de – vormals Tennisredaktion.de – damit verbindet der fachkundige Internet-User seit jeher ein leidenschaftlich gepflegtes Tennisportal, das sich wohltuend von der geballten Masse abhebt. Weg von der 08/15-Darstellung nackter Spielresultate, die man sowieso an jeder Ecke des Internets bekommt. Jeder Tennisfreak hat heutzutage irgendeine App auf seinem Smartphone und verfolgt die aktuellen Resultate in Echtzeit. Mit derartiger Turnierberichterstattung wollen wir uns »en detail« nicht beschäftigen und Euch nicht langweilen. Schließlich bekommt niemand eine Story gern aufgewärmt serviert, erst recht nicht zwei Mal vorgekaut. »Den Ball nur im Spiel halten« und Anderen nach dem Mund reden ist ebenfalls nicht unser Ding. Wir reden Klartext. Dabei legen wir auch gerne mal den Finger in die Wunde. Unser Slogan »HardcoreTennis« ist ebenso Programm wie Verpflichtung.

Unabhängig und werbefrei

Mehrfach haben wir in der Vergangenheit Anfragen abgelehnt, Anteile von TWEENER.de zu veräußern. Auch vermeintliche »Win-Win-Kooperationen« haben wir – im Gegensatz zur »Konkurrenz« – eisern ausgeschlagen. Wir sind stolz, dass wir auf diese Weise autark und souverän bleiben, denn nur so können wir Euch ein unabhängiges und vor allem weitestgehend werbefreies Tennisportal präsentieren. TWEENER.de heißt für uns Leidenschaft, nicht Kommerz. Wir wünschen Euch allen ein verletzungsfreies und erfolgreiches neues Tennisjahr! Viel Spaß auf unseren Seiten.

Aus Waltrop grüßt Euch,
Christoph Kellermann


CREDITS: Ein großer Applaus geht an unsere ehrenamtlich agierenden TWEENER-Experten sowie den geschätzten Medienkollegen Jürgen Hasenkopf, der sich für nahezu das komplette Bildmaterial auf unseren Seiten verantwortlich zeigt. Das ist großartig. Danke und auf weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Point of View.

Point of View.


Was denkt Stephan Medem über…

…den DTB-Bundeskongress 2017? Darf man über ein Event stänkern, bei welchem man selber als Referent involviert war? Nun, ob man etwas darf oder nicht, dass sollen andere entscheiden, ich stänkere trotzdem! Das letzte Mal durfte ich 2006 beim DTB-Kongress in München referieren, damals war gerade mein erstes Buch publiziert worden. Nach zehn Jahren Kongress- Absenz durfte ich nun in Berlin mein neues Buch »Ich WILL nach Wimbledon!« im Rahmen des neu initiierten Elternseminars vorstellen. Für mich ganz ehrlich eine große Ehre und mit der dazu passenden Vorfreude reiste ich auch im Estrel-Kongresszentrum an. Das »WELCOME DESK« ist in der Regel die erste Anlaufstation jedes größeren Events, nicht nur beim DTB. Bei anderen Anlässen, bei denen ich in der Vergangenheit zugegen war, wurde dieses »DESK« jedoch nicht einfach nur zur Herausgabe von Info-Mappen benutzt, sondern ganz besonders, um die Teilnehmer mit »WELCOME«, also »Willkommen, schön, dass Sie hier sind!« zu begrüßen. Nun, meine Immatrikulation am kantonalen Lehrerseminar Luzern vor knapp 40 Jahren war freundlicher. Weiterlesen…

Parents Advice.

Parents Advice.


ELTERNRATGEBER – In dieser Form einmalig auf dem Tennismarkt: »Ich WILL nach Wimbledon« – die Chance auf das entscheidende Break für Eltern, Coaches und Spieler oder wie DU die Tennislaufbahn Deines Kindes optimal unterstützt und ihm hilfst, das Beste aus sich zu machen! Autor Stephan Medem hat in diesem Buch umfassend erklärt, worauf es beim elterlichen Coaching ankommt. Das Vorwort ist von Jose Antonio Fernandez Ibarra geschrieben worden. Er ist ehemaliger ATP-Tour-Professional, Davis-Cup-Spieler, Ex-Coach von Steffi Graf sowie Scout der Rafael Nadal Tennis Academy. Dieses Buch ist ein absolutes MUSS für jede (Tennis-)Mutter, jeden (Tennis-)Vater und für jeden Coach, der sich ehrlich für sein tennisspielendes Kind und dessen bestmögliche Entfaltung interessiert! Auf geht`s zum Elternratgeber!