Kuhn und Otte stehen im Semi

BRAUNSCHWEIG – (Schmidt) Drei Jahre nach dem Sieg von Alexander Zverev erobert erneut ein 17-Jähriger die Herzen der Braunschweiger Tennisfans. Nicola Kuhn, der Spanier, der bis Ende 2015 noch für Deutschland spielte, stürmte aus der Qualifikation heraus ins Halbfinale des mit 127.00 Euro dotierten ATP-Challengerturniers. Nach einem 6:4, 7:5 gegen den an Nummer vier gesetzten Argentinier Carlos Berloq (ATP 80) folgte nur ein paar Stunden später ein nervenaufreibendes 7:6, 5:7, 7:6 gegen Josef Kovalik (SVK), das mit Standing Ovations von den Zuschauern belohnt wurde.

„Ich bin total kaputt, aber unendlich glücklich“, sagte Kuhn, der erst sein drittes Turnier auf ATP-Ebene bestreitet und ab Mitte des dritten Satzes von Krämpfen geplagt wurde. Mit 0:4 lag er im entscheidenden Durchgang zurück, kämpfte sich couragiert wieder ins Match, um am Ende den sechsten Matchball zu verwandeln. Dass die Zuschauer ihn lautstark feierten, nahm Kuhn, der mit dem Erreichen des Finals in Roland Garros einen Schlussstrich unter seine Juniorenkarriere zog, recht gelassen hin: „Ich liebe die Kommunikation mit den Zuschauern, das gehört zu meinem Spiel.“ Gegner im Halbfinale ist der Ungar Martin Fucsovics, der im Achtelfinale Cedrik-Marcel Stebe mit 6:4, 6:1 und dann Radu Albot (MDA) ebenfalls deutlich mit 6:2, 6:2 besiegte.

Für den zweiten Paukenschlag des Tages sorgte der Kölner Oscar Otte, der zwei kräftezehrende Drei-Satz-Matches gegen Maximilian Marterer und Jerzy Janowicz gewann. Nach dem von starken Aufschlägen bestimmte Match (4:6, 7:5, 6:4) gegen den ehemaligen Wimbledon-Halbfinalisten aus Polen schrie Otte seine Begeisterung aus sich heraus, sprang überglücklich über den Platz. „Ich habe sehr nah an meiner besten Leistung gespielt“, sagte der 23-Jährige, der erst vor einigen Wochen ein erstes ATP-Challenger-Turnier in Lissabon gewann. Im Halbfinale hat er Viktor Galovic zum Gegner. Der Kroate hatte in Runde eins Florian Mayer besiegt und war im Viertelfinale beim 6:3, 6:3 auch von Yannick Maden nicht zu stoppen.

„Das war ein fantastischer Tennistag mit rund 2.000 absoluten Tennisfans“, bilanzierte Turnierdirektor Volker Jäcke. Mit Nicola Kuhn haben wir einen neuen Publikumsliebling, der alle mitreißt und mit Oscar Otte einen aufstrebenden deutschen Spieler in den Halbfinals.“ Der Halbfinaltag beginnt beim Braunschweiger THC um 13 Uhr mit dem Doppel zwischen Mateusz Kowalctyk (POL)/Andreas Mies (GER) und Julian Knowle (AUT)/ Igor Zelenay (SVK), bevor Nicola Kuhn sein Halbfinale gegen Martin Fucsovics bestreitet. Nicht vor 16 Uhr dann Otte versus Galovic.

Über Christoph Kellermann 1251 Artikel

Christoph Kellermann kennt den Tennissport aus dem Eff-Eff. Seit 1980 ist er am Ball. Zunächst als Spieler, dann als Coach. Seit vielen Jahren ist er als Mitglied des Verbandes Deutscher Sportjournalisten redaktionell aktiv. 1990 gründete er den heutigen »TWNR«, ehemals »Tennisredaktion.de«…