Traumfinale naht

MONTREAL – Ausgestattet mit einem coolen Dreitagebart konnte der Schweizer Roger Federer gestern seine Siegesserie auf der Tour auf nunmehr 15 ausbauen. Nach seinen Turniersiegen in Halle und Wimbledon bleibt der Maestro auch beim Masters-Turnier in Montrel weiter ungeschlagen. Beim 6:4, 6:4 über den Spanier Roberto Bautista-Agut reichte eine eher durchschnittliche Leistung aus. Ungewohnt viele lechte Fehler blieben gegen den harmlosen Iberer ungbestraft. Im Semi kommt es nun zum Duell mit dem Niederländer Robin Haase, der sich gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 4:6, 6:3, 6:3 durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale bestreiten Alexaner Zverev, der den Südafrikaner Kevin Anderson beim 7:5, 6:4 wie in der Vorwoche besiegen konnte, und Denis Shapovalov aus Kanada, der beim 2:6, 6:3, 6:4 auch gegen den Franzosen Adrian Mannarino einen Satzrückstand wett machen konnte. Kommt es nun zum Traumfinale zwischen Federer und Zverev?

Über Christoph Kellermann 1301 Artikel

Christoph Kellermann kennt den Tennissport aus dem Eff-Eff. Seit 1980 ist er am Ball. Zunächst als Spieler, dann als Coach. Seit vielen Jahren ist er als Mitglied des Verbandes Deutscher Sportjournalisten redaktionell aktiv. 1990 gründete er den heutigen »TWNR«, ehemals »Tennisredaktion.de«…