Witthöft im Qualifinale

CINCINNATI – Angelique Kerber nimmt bei  mit 2,800.000 US-Dollar dotierten WTA-Turnier in Cincinnati einen erneuten Anlauf zurück zu alter Stärke. Die Kielerin ist hinter der Tschechin Karolina Pliskova und der Rumänin Simona Halep an Position Drei gesetzt und möchte die Generalprobe für die kommenden US Open, bei der die Deutsche Titelverteidigerin ist, erfolgreich absolvieren. Julia Görges trifft in Runde Eins auf die frisch vermählte Polin Agnieszka Radwanska. In der Qualifikation ist der leichte Aufwärtstrend von Andrea Petkovic beim 4:6, 1:6 gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova schon wieder gestoppt worden und Mona Barthel stand beim 5:7, 2:6 gegen die Kasachin Zaryna Diyas etwas neben sich. Einzig Carina Witthöft (Foto: Hasenkopf) gelang durch einen 6:2, 6:1-Erfolg über die Belgierin Alison Van Uytvanck der Sprung ins Qualifinale. Dort wartet heute die US-Amerijmanerin Taylor Townsend.

Über Christoph Kellermann 1301 Artikel

Christoph Kellermann kennt den Tennissport aus dem Eff-Eff. Seit 1980 ist er am Ball. Zunächst als Spieler, dann als Coach. Seit vielen Jahren ist er als Mitglied des Verbandes Deutscher Sportjournalisten redaktionell aktiv. 1990 gründete er den heutigen »TWNR«, ehemals »Tennisredaktion.de«…